Filling line for processing plastic bottles

PanAromaGmbH

Bin picking solution for plastic bottles with different volumes with a ROI of 6 months

Gesucht wurde eine Abfüllanlage zur Verarbeitung von Kunststoffflaschen mit einem Volumen von 50 bis 150 ml.

Zuvor legte ein Mitarbeiter Flaschen und Verschlüsse aus einem ungeordneten Karton auf ein Stauband, von dem aus sie in die Maschine zugeführt werden. Dort wurden die Flaschen befüllt, etikettiert und der Verschluss aufgeschraubt. Anschließend wurden die fertigen Produkte von einem weiteren Mitarbeiter verpackt. Die Taktzeit liegt bei einigen Sekunden. Die auf der Maschine hergestellten Produkte variieren häufig. Eine konventionelle Sortierung der Flaschen wäre zu unflexibel, da diese auf das jeweilige Produkt angepasst werden muss. Aufgrund von ändernder Last auf der Maschine werden häufig Leiharbeiter beschäftigt. Es wird also eine Möglichkeit gesucht, sowohl Flaschen als auch Deckel (beides zylindrische Objekte) aus einem ungeordneten Karton in die Maschine zuzuführen. Dabei muss die Umstellung so schnell und einfach wie möglich verlaufen.

Mit der Hilfe von Delta Robotern können sowohl die Flaschen als auch die Verschlüsse zugeführt werden. Dadurch lässt sich die Maschine nur von einem Mitarbeiter bedienen. Da die Objekterkennung mit allen zylindrischen Produkten ähnlicher Größe arbeiten kann, ist die Umstellung auf ein neues Produkt sehr einfach. Durch den 3D-Druck werden Entwicklungskosten reduziert und die Umstellung auf ein neues Produkt läuft schneller ab. Außerdem können Ersatzteile sehr einfach hergestellt werden.

Die Kennzahlen

Die Kosten für die Roboter-Zelle belaufen sich nach konservativer Schätzung inklusive Entwicklung auf ca. 10.000€. Mit zwei solcher Zellen können Personalkosten von 20€/h (= 160€/Tag = 3200€/Monat) eingespart werden. Es ist ein Return Of Investment (ROI) nach ca. 6 Monaten zu erwarten.