Application of adhesives in Volkswagen's automotive production

Volkswagen AG

Handling von Heckbatteriekonsolen mit Aufbringung von zwei Klebernähten

A small robot in a big hall. Low Cost Robotics is also perfectly suited for automotive production. In the Volkswagen plant in Emden, a robolink robot arm from igus is part of the Passat B8 PA proudction line.

Der Roboterarm übernimmt das Kleben von Akustikmaßnahmen im Bereich der Heckbatteriekonsole beim Passat B8 PA. Es werden zwei Klebernähten aufgebracht. Bis dato wurden im Linienprozess im VW Werk Emden die Heckbatteriekonsolen durch Mitarbeiter manuell aus Behältern entnommen, auf einen Klebertisch positioniert und mit zwei Akustikklebenähten versehen. Anschließend wurde die Konsole im seitlichen Kofferraumbereich verbaut. Die Heckbatterie wird nur bei höher motorisierten Fahrzeugen verbaut. Diese zusätzlich benötigte Fertigungszeit bewirkt im Auslastungsdiagramm des Mitarbeiters einen Tätigkeitsinhalt von über 120%, was zur Folge hat, das der Mitarbeiter seinen Arbeitstakt / Bereich nicht halten kann. Er muss dann beim folgenden Fahrzeug weitere Wege gehen, was dann zu Stress führen kann und damit zu Fehlern. Ebenfalls ist eine kontinuierlich gleichbleibenden Klebung an der Batteriekonsole durch den manuellen Prozess nicht sicherzustellen. Durch Einsatz des Low Cost Roboters robolink W von igus zur automatisierten Entnahme der Batteriekonsole aus Teilebahnhöfen und dem automatisierten Kleben der beiden Akustikklebenähten ist es dem Mitarbeiter ermöglicht worden, in seinen Arbeitsbereich zu bleiben, auch wenn ein Passat den Verbau einer Heckbatteriekonsole benötigt. Ebenfalls ist durch die Automatisierung ein gleichbleibender Kleberauftrag realisiert worden, welches einer Qualitätsverbesserung entspricht.